Bekommt man von E-Zigaretten eine Dampfer Zunge?
Rund um E-Zigaretten

Dampfer-Zunge: Ursachen, Auswirkungen und Lösungen

Kennst du das Problem? Dein Lieblings-Liquid scheint seinen ursprünglichen Geschmack verloren zu haben? Zwar berichten vor allem Ein- beziehungsweise Umsteiger vom Rauchen vermehrt von diesem Phänomen, doch auch „gestandene“ Dampfer mögen diesem einmal begegnen. Woraus resultiert dieses überhaupt, was hat es für Auswirkungen und wie lässt es sich lösen? Direkt zu den möglichen Ursachen.

Was genau ist eine Dampfer-Zunge?

Erst einmal sei gesagt, dass es sich hierbei für gewöhnlich um keine Krankheit handelt. Liquid, das man besonders gerne und oft dampft, hat plötzlich den Geschmack verloren oder schmeckt einfach nicht mehr so intensiv, wie man es zuvor wahrgenommen hat.

Dies kann nicht nur damit zusammenhängen, dass sich die Geschmacksnerven an dieses bestimmte Liquid gewöhnt haben, sondern vielfältige Gründe haben. Obwohl dieses Erlebnis mit „Dampfer-Zunge“ betitelt wird, ist die Zunge nicht das eigentliche Problem.

Wie der Geschmackssinn funktioniert

Feine Rezeptoren auf unserer Zunge können fünf verschiedene Grundgeschmacksrichtungen ausmachen: Bitter, salzig, süß, sauer und umami (hervorgerufen durch Glutaminsäure).

Auf die Zunge allein ist jedoch kein Verlass beim Erschmecken. Zwar spielt auch die Zunge mit ihren Rezeptoren eine bestimmte Rolle beim Erschmecken, doch hat der Geruchssinn einen weitaus größeren Einfluss.

Dies lässt sich schon allein daran ausmachen, dass bei einer Erkältung mit Schnupfen alles plötzlich fade zu schmecken scheint. Wissenschaftler sind der Ansicht, dass die Geruchssignale etwa 90 % Einfluss auf die Sinneseindrücke während des Konsumierens haben.

Bislang ist es nicht gelungen beim Geruchssinn eine solch eindeutige Trennung vorzunehmen wie beim Geschmackssinn. Dennoch wird von sogennanten „Geruchsklassen“ berichtet, die auf psychophysischen Experimenten beruhen. Unterteilen lassen sich folgende Primärgerüche: etherisch, campherartig, moschusartig, blumig, minzig, stechend, faulig und schweißig.

Mögliche Ursachen für eine Dampfer-Zunge

Bitte beachte das es hier um eine unwissenschaftliche Empfehlung geht. Bei Problemen oder akuten Beschwerden wende dich bitte an einen Arzt.

Das gleiche Liquid wurde zulange gedampft

Es verhält sich wie mit dem Essen: Wer viel Süßes/Scharfes isst, für den schmeckt alles weniger Süße/Scharfe auch weniger intensiv. Ein anderes Beispiel: So gerne Kinder auch Pizza essen, irgendwann hängt es ihnen zum Hals heraus. Unser Körper weiß sich eben davor zu wehren, dass wir uns zu einseitig ernähren. Es wird von der sogenannten „spezifisch-sensorischen Sättigung“ gesprochen.

Auch wenn das Liquid noch so gut schmeckt, kann das Phänomen der „Dampfer-Zuge“ schon nach wenigen Füllungen mit dem gleichen Liquid auftreten. Das bedeutet: variabel sein und die Geschmacksrichtungen durchwechseln.

Umstieg vom Rauchen auf die E-Zigarette

Rauchen sorgt bekanntlich dafür, dass der Geschmacks- und Geruchssinn stark abnimmt. Ein intensives Liquids wird kurz nach dem Umstieg womöglich deutlich anders schmecken als nach der kurzen Zeitspanne, wenn die Umstellung des Körpers stattgefunden hat.

Diese Veränderung muss man in Kauf nehmen, wirkt aber auch ermutigend. Innerhalb weniger Wochen kehren Geschmacks- und Geruchssinn nach und nach zurück. Bereits 48 Stunden nach der letzten Zigarette tritt eine Verbesserung ein

Erkältung

Bei einer Erkältung ist der Geschmacks-, vor allem aber der Geruchssinn deutlich eingeschränkt. Das inhalierte Liquid lässt sich kaum mehr einer Geschmacksrichtung zuordnen. Generell ist es empfehlenswert, während der Krankheitsphase das Dampfen zu unterlassen.

Wer trotzdem nicht darauf verzichten möchte, sollte viel trinken, den Nikotingehalt reduzieren und ein erfrischendes Liquid wie Menthol wählen.

Einfach, weil..

So viel unser Körper auch leistet, manchmal können wir nicht wirklich nachvollziehen was da drinnen stattfindet. Es muss also nicht zwingend einer der zuvor aufgeführten Gründe sein. Auch ein Vitamin- oder Zinkmangel kann eine Ursache sein. Solange die Symptome nach wenigen Tagen wieder abnehmen, musst du dir keine Sorgen machen.

Bildquelle: https://de.fotolia.com/id/101390755 Urheber: Picture-Factory

2 thoughts on “Dampfer-Zunge: Ursachen, Auswirkungen und Lösungen”

  1. Hatte dieses Problem leider auch erst vor kurzem, als ich die Grippe hatte. Man sollte bei der Grippe einfach mal die Hände von der E-Zig lassen, egal wie schwer es einem fällt..

    Beim gleichen Liquid kann es auch passieren? Wusste ich gar nicht. Und hatte ich auch Gott sei Dank noch nie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.